AKTUELLES

18. April 2021

FILM- UND THEATERPROJEKT MIT JUGENDLICHEN

In der multimedialen Performance UM 2 UHR NOCHMAL KAFFEE begibt sich eine Gruppe von 11 Jugendlichen auf Spurensuche, um an Orten des Nationalsozialismus in München das Erinnern mit den Mitteln Bewegung, Film, Tanz und Theater wach zu halten. Die  Tanzpädagogin Dorothee Janssen und ich übernehmen die künstlerische Leitung des Projekts. Premiere soll das Stück im Juli auf dem Festival RAMPENLICHTER haben. Ich freue mich sehr, dass wir nun trotz der Coronaeinschränkungen mit den ersten Präsenzproben in kleinen Gruppen beginnen konnten. 

icons_theater.png

THEATER

10. November 2020

DREH FÜR DOÉ

Das junge Münchner Modelabel DOÉ steht für klassische Designs und Nachhaltigkeit. Im neu eröffneten FASHION ROOM kann man ab sofort in innovativen Nähkursen lernen, originale Kollektionsschnitte nachzuschneidern. Ich habe darüber einen kleinen Imagefilm gedreht.

icons_kamera.png

DREH

07. Mai 2020

IF YOU DON'T KNOW IM MÜNCHNER MERKUR

"Einfühlsam zeigt der Film, wie die Zwölf- bis 15-Jährigen mit Experten vom NS-Dokuzentrum sprechen, wie sie Fragen stellen, reflektieren und nicht fassen können, was passiert ist, es aber fassen wollen, um solches Grauen für alle Zukunft verhindern zu können", schreibt Katrin Hildebrand im Kulturteil des Münchner Merkur über die Premiere von IF YOU DON'T KNOW auf dem DOK.fest Münchnen 2020.

Den ganzen Artikel gibt's hier zu lesen.

icons_presse.png

PRESSE

10. Oktober 2019

WORKSHOPS ZU TOLLER

TOLLER geht nach der zweiten Wiederaufnahme im Sommer jetzt bereits in die dritte Runde. Ganz neu: Für Schulklassen werden in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Institut vorbereitende Workshops zum Thema Revolution und Räterepublik angeboten. Einen dieser Workshops werde ich selbst mit leiten. 

icons_theater.png

THEATER

08. Juni 2019

TOLLER IM MÜNCHNER FEUILLETON UND AUF M94,5

Vielen Dank an Christiane Wechselberger vom Münchner Feuilleton für diesen schönen Artikel über TOLLER. Sie schreibt darin: „Happy Drama liefert nicht nur eine Bestandsaufnahme der Revolution von 1919, sondern auch eine rockmusikalische Überschreibung von Tankred Dorsts szenischer Revue." 

Heute Abend um 19 Uhr kommt außerdem ein Interview mit unserem Sänger Antun Opic, dem Schauspieler Benjamin Hirt und mir über unser Stück auf M94,5.

icons_presse.png

PRESSE

24. April 2019

WIR WERDEN NICHT VERGESSEN AUF ARD ALPHA

In der letzten Sendung von "Gespräche gegen das Vergessen" auf ARD alpha wurden Ausschnitte aus WIR WERDEN NICHT VERGESSEN, meinem zweiten Film über Erinnerungsarbeit gezeigt. Hier gibt's die Sendung nochmal zum Nachschauen. 

icons_tv.png

FERNSEHEN

19. Juli 2018

WIEDERAUFNAHME VON HAPPY HOUR 

Letztes Jahr spielten wir HAPPY HOUR vor jeweils ausverkauftem Haus im Import Export und im Lihotzky München. Heute Abend geht es mit der Partytheaternacht nach Ernest Hemingway weiter im Giesinger Bahnhof München. Wenn das kein Grund ist mit unseren erstklassigen Cocktails anzustoßen!

icons_theater.png

THEATER

22. September 2017

PREMIERE VON HAPPY HOUR

Es ist soweit! HAPPY HOUR ist meine erste Theaterinszenierung mit der neu gegründeten Theatergruppe Happy Drama. Heute Abend ist Premiere im Import Export in München. Das Stück basiert auf einer Kurzgeschichte Hemingways und ist eine Mischung aus Theater und Party inklusiver Cocktails und afrikanischer Clubmusik.

icons_theater.png

THEATER

09. November 2016

KNOBLOCH LOBT DOKUMENTARFILM ERINNERN

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland Dr. h.c. Charlotte Knobloch hat ERINNERN als „bewegenden Film" bezeichnet. Weiter schreibt sie: 

„Ein beeindruckender Beleg für das Geschichts- und Verantwortungsbewusstsein der dritten und vierten Generation nach dem Holocaust. Julian Monatzeder dokumentiert mit viel Empathie und Sensibilität die Notwendigkeit einer klugen nachhaltigen Erinnerungskultur. Seine Protagonisten, insbesondere die Schülerinnen und Schüler, die den individuellen Schicksalen der Verfolgten und Ermordeten auf den Grund gehen, sind Vorbilder für die wichtige Auseinandersetzung mit der Vergangenheit, mit dem Holocaust und seiner universellen Botschaft für die Heutigen."

icons_presse.png

PRESSE

02. Juni 2015

DANIELA UND MICHE AUF DVD

Meine Kinderdokumentation DANIELA UND MICHE - ZWEI KINDER AUS PERU gibt es ab sofort als DVD beim Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) zu bestellen. Der Film über den Alltag zweier peruanischer Jugendlicher zwischen Schule, Arbeit und Kinderhaus eignet sich auch zum Einsatz im Unterricht für die Jahrgangsstufen 3. - 7.

icons_DVD.png

DVD

05. März 2021

DREH IN LANDSHUT FÜR TERRA X: MICHELANGELO

Als zweiter Teil einer Trilogie über Giganten der Kunstgeschichte für Terra X (ZDF) wurde diese Woche für den Film über Michelangelo in Landshut gedreht. Wie auch bei den anderen beiden Teilen übernahm FITZROY FILM wieder die gesamte Besetzung der Darsteller*innen für die detailgetreu nach historischen Vorlagen konzipierten Reenactments.

icons_filmklappe.png

CASTING

23. Oktober 2020

CASTING FÜR TERRA X: VINCENT VAN GOGH

Im Auftrag des ZDF fanden in Meersburg am Bodensee diese Woche die Dreharbeiten zu den aufwendigen historischen Reenactments für die Terra X Dokumentation über Vincent van Gogh statt. FITZROY FILM war verantwortlich für die Besetzung sämtlicher Darsteller*innen.

icons_filmklappe.png

CASTING

30. April 2020

IF YOU DON'T KNOW

AUF DEM DOK.FEST 2020

IF YOU DON'T KNOW feiert seine Weltpremiere auf dem DOK.fest München @home 2020. Da dieses Jahr coronabedingt alles ein bisschen anders ist, findet das DOK.fest als Onlineversion statt. Das heißt, ihr könnt den Film vom 7. bis 24. Mai 2020 unter folgendem Link ganz bequem vom eigenen Sofa aus ansehen.

icons_auszeichnung.png

FILMFEST

08. September 2019

TERRA X DOKU ÜBER DÜRER HEUTE IM ZDF

Für die Terra X Dokumentation ALBRECHT DÜRER SUPERSTAR habe ich mit FITZROY FILM das Casting der Darsteller*innen für die Reenactments übernommen. Der Film läuft heute abend um 19:30 im ZDF und ist gleichzeitig auch ab sofort in der Mediathek des ZDF abrufbar.

icons_filmklappe.png

CASTING

04. Juni 2019

IMAGEFILMDREH IN REGENSBURG

Das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg ist eröffnet. Ich habe letztes Jahr den Aufbau des Museums für das Haus der Bayerischen Geschichte mit der Kamera begleitet. Produziert wurden die Filme von meiner Filmproduktion FITZROY FILM.

Ein Highlight war sicherlich die Einbringung des schwersten Exponats der Dauerausstellung, einer alten Dampfmaschine für die Landwirtschaft, der sogenannten Lokomobile. Mein kleiner Film dazu wurde jetzt von der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht.

icons_kamera.png

DREH

30. März 2019

PREMIERE VON TOLLER

Heute Abend ist es endlich soweit: TOLLER feiert Premiere im Giesinger Bahnhof. Es ist bereits das zweite Stück unserer Gruppe Happy Drama nach dem großen Erfolg von HAPPY HOUR. In TOLLER geht es um die Zeit der Münchner Räterepublik. Das Theaterstück stammt ursprünglich von Tankred Dorst, der es 1968 schrieb.

Genau 100 Jahre nach der Räterepublik verbinden wir in unserer Inszenierung die beiden Zeitebenen von Spielhandlung und Entstehung des Stücks. Im Stil eines Happenings der 60er Jahre vermischen sich Elemente von Sprech- und Figurentheater mit Livemusik und Tanz zu einer psychodelischen Rock-Revue.

Karten gibt's auf giesinger-bahnhof.de.

icons_theater.png

THEATER

19. März 2018

DREH MIT CHRISTOPH SÜSS IM BAYERISCHEN LANDTAG

Zum Thema 100 Jahre Freistaat Bayern darf ich die Regie für einen Sketch mit dem wunderbaren Christoph Süß übernehmen, der im Auftrag des Hauses der Bayerischen Geschichte entsteht. Heute haben wir dafür im Plenarsaal des Bayerischen Landtags gedreht.

icons_kamera.png

DREH

06. Mai 2017

IN DER JURY FÜR DAS DOK.FEST

Ich freue mich sehr dieses Jahr für den Preis DOK.education beim DOK.fest München in der Jury zu sein. Die Preisverleihung ist heute um 15 Uhr im Bayerischen Landtag. Nur soviel kann ich verraten: Wir haben es bei den Jurysitzungen nicht leicht gehabt zu entscheiden. Ich bin begeistert wie viele tolle Dokumentarfilme junger Regisseur*innen eingereicht wurden.

icons_auszeichnung.png

FILMFEST

02. September 2015

DREH IN LITAUEN

In den letzten Wochen habe ich für den Film ERINNERN die Schülerin Katharina mit der Kamera bei ihren Recherchen über Ferdinand Kissinger begleitet. Dank des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV) hatten wir nun die Möglichkeit nach Kaunas zu reisen. Die zweitgrößte Stadt Litauens war dabei nicht nur die letzte Station unserer Dokumentation über den jüdischen Lehrer aus München, sondern stellt auch das traurige letzte Kapitel seines eigenen Lebens dar. Im November 1941 wurde er hier von den Nationalsozialisten erschossen.
Über unsere Erfahrungen auf der Reise hab ich einen Beitrag für den offiziellen Blog des Projekts geschrieben.

icons_kamera.png

DREH

06. Dezember 2014

THE BLESSED LINE IM ACMI

Mein Kurzfilm THE BLESSED LINE feiert heute Abend seine Premiere im Australian Center for the Moving Image (ACMI) in Melbourne, Australien. Mein Abschlussfilm am Victorian College of the Arts ist ein historischer Film über den australischen Goldrausch. Im ACMI läuft er in einem Programm mit anderen interessanten Kurzfilmen. Weitere Termine sind der 7. und der 14. Dezember.

icons_popcorn.png

PREMIERE

09. Dezember 2020

QUARKS WEIHNACHSTFILM

Bei der Diskussion über Weihnachten in Coronazeiten prallen Emotionen und Fakten aufeinander. Für die Wissenschaftssendung QUARKS (WDR) habe ich Regie für einen kurzen Film geführt, der vom Konflikt zwischen guten Absichten und dem Schutz vor dem Virus handelt, Der Film WEIHNACHTEN IST EIN FEST - FÜR CORONA wird nicht nur bei Quarks im Fernsehen gezeigt, sondern kann auch auf YouTube, Facebook, Twitter und Instagram gesehen werden.

Definitiv ein emotionales Thema, dass die Gemüter bewegt: Love it or hate it  - but let's talk about it!

icons_play.png

VIRALER SPOT

14. Oktober 2020

FILMVORFÜHRUNG IM NS-DOKUMENTATIONSZENTRUM

Am Freitag, den 16.10.2020 wird mein Film IF YOU DON'T KNOW im Rahmen des Fachtags "Lebendig erinnern" im NS-Dokumentationszentrum in München gezeigt. Im Anschluss an die Filmvorführung gibt es ein Publikumsgespräch mit den Jugendlichen, den Projektmachern und mir.

Alle Infos zur Veranstaltung findet ihr auf der Seite des NS-Dokumentationszentrums.

icons_popcorn.png

FILMVORFÜHRUNG

15. Januar 2020

TOLLER ZUM LETZTEN MAL 

Nicht verpassen: Nach über einem Jahr Spielzeit und zahlreichen ausverkauften Vorstellungen folgen vom 19. bis 22. Februar die letzten Aufführungen von TOLLER im Giesinger Bahnhof München. Auch diesmal gibt es im Vorfeld wieder vorbereitende Workshops an einigen Münchner Schulen.

Das gesamte HAPPY DRAMA-Team bedankt sich beim Kulturzentrum Giesinger Bahnhof, den Technikern, dem Pädagogischen Institut, dem Kulturreferat München, der Rosa-Luxemburg-Stiftung und natürlich nicht zuletzt bei den vielen Zuschauern für den tollen Support.

icons_theater.png

THEATER

12. Juni 2019

THEATERKRITIK IN DER SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG

Dirk Wagner schreibt in der heutigen Ausgabe der Süddeutschen Zeitung zur Wiederaufnahme von TOLLER am Giesinger Bahnhof: „Erfrischend frech inszeniert Julian Monatzeder Toller [...] und zeigt auch Parallelen zum politischen Aufbegehren der 60er Jahre.“

Den ganzen Artikel gibt's auf sz.de zu lesen und hier als PDF-Download.

icons_presse.png

PRESSE

19. Mai 2019

DOK.EDUCATION PREISVERLEIHUNG

Ein Hoch auf die jungen Filmemacher*innen!

Heute wurde in der HFF München der DOK.education Dokumentarfilmpreis für junge Menschen verliehen! Ich hatte das Glück zum zweiten Mal Teil der Jury zu sein. Dieses Jahr waren wir von der Qualität und erzählerischen Tiefe der eingereichten Filme besonders beeindruckt.

icons_auszeichnung.png

FILMFEST

30. März 2019

PROBEN AM NEUEN STÜCK

Die Proben für das neue Stück meiner Theatergruppe Happy Drama sind in vollem Gange. Am 30. März wird TOLLER von Tankred Dorst am Giesinger Bahnhof in München Premiere feiern. Bis dahin muss aber noch fleißig geprobt werden. Wir haben deshalb alle Darsteller und Instrumente eingepackt und sind in eine alte Scheune in die Oberpfalz zum Intensivprobenwochenende gezogen. Dem Hippie-Geist des Stücks wird es wohl gut tun. 

icons_theater.png

THEATER

30. Januar 2018

FITZROY FILM IST UMGEZOGEN

Meine Filmproduktion FITZROY FILM ist in ein neues Büro direkt am Münchner Max-Weber-Platz gezogen. Die neue Firmenanschrift ist die Max-Planck-Str. 8, 81675 München.

icons_regie.png

FITZROY FILM

14. Dezember 2016

INTERVIEW IN DER BAYERISCHEN SCHULE

Anlässlich der Premiere meines Films ERINNERN ist ein Interview mit mir in der Zeitschrift Bayerischen Schule erschienen. Ich spreche darin über meine Erfahrung mit Erinnerungsarbeit mit Jugendlichen und das Verhältnis der Deutschen zu ihrer Geschichte. Außerdem geht es um die Entstehung des Films und die Dreharbeiten mit der Schülerin Katharina Steinegger in München, Polen und Litauen.

Das Interview gibt es hier zum Nachlesen.

icons_presse.png

PRESSE

28. Juli 2015

DREHARBEITEN ZU ERINNERN

Der Dreh zu meinem Dokumentarfilm ERINNERN hat begonnen. Für den Film begleite ich die Schülerin Katharina Steinegger bei ihrer Recherche über den jüdischen Lehrer Ferdinand Kissinger, der 1941 von den Nationalsozialisten ermordet wurde. In München machten wir uns auf Spurensuche zu den Wohnorten Kissingers.

Für den Blog des Gedächtnisbuchs Dachau habe ich über die ersten Drehtage mit Katharina geschrieben.

icons_kamera.png

DREH